Estland



Auf einen Blick

Kriterien Be­wer­tung Beschreibung
Besucht im Jahr2013, 2019Region: Tallinn
Anreise, VisumFlugEU und Euro Land
Transport Gutes Nahverkehrssystem in der Hauptstadt, Strassenzustand z.T. noch aus alten Zeiten.
Reise­möglichkeiten Auch wenn in Tallinn alles fussläufig erreichbar ist, bietet sich eine Busfahrkarte für mehrere Tage an, zu beziehen an den zahlreichen R-Kioske. Nachteil:  Die Tallinncard kostet 2 EUR Pfand, kann nur in einem speziellen Büro in der Stadt wieder abgegeben werden. Ist gar nicht so leicht zu finden.
Höhe­punkte Altstadt inklusive Ober- und Unterstadt, Strände
Unbedingt sehen Neben der Altstadt an den zahlreichen Stränden wandern, Telekom Turm
Kosten, Preis/
Leistungs­verhältnis
Stark an die Eurozone und die zahlreichen Touristen angepasst. Restaurants auf der Hauptachse der Altstadt sind neppich, besser ist es sich in den Seitengassen oder etwas außerhalb umzusehen.
Gefühlte Gefahr Macht einen sehr sicheren Eindruck, obwohl so gut wie keine polizeiliche Kontrolle zu sehen war. Manche dunkle Ecken um die Altstadt sollte man wahrscheinlich Nachts meiden
Hassle Faktor Sehr gering, die Esten sind sehr distanziert. Einzig die international gleich aussehenden Türsteher diverser Nachtclubs haben einen abends auf der Straße angesprochen.
Nach­teile Es kann schon mal ganz schön kalt werden. Der Nordwind pfeift durch die Klamotten, also für alle Wetterlagen gerüstet sein. Speisekarten sind trotz römischer Buchstaben nicht zu entziffern, wenn keine Übersetzung vorliegt. In den meisten Fällen waren die Karten (oder sonstige Angaben) in vier Sprachen (Estnisch, Russisch, Finnisch und Englisch) angegeben.
Ver­meiden Während unseres Aufenthalt ist nichts Negatives passiert.
Extra Tipps Mit dem Bus zum Fernsehturm. Toller Überblick über das ganze Umland der Stadt. Der Blick auf die Stadt selbst ist aufgrund der Entfernung doch beschränkt. Am Wochenende ist alles voll mit finnischen Touristen, sollte man bei der Planung für einen Besuch berücksichtigen. Das Radisson Hotel bietet einen schönen Blick vom Dachrestaurant aus.
Anek­doten Eine erstaunlich hohe Dichte von viertürigen Fahrzeugen der Firma Porsche. Was wirklich auffällt, Englisch wird fast überall mit einer sehr guten Qualität gesprochen.
Resümee Tallinn ist der ideale Platz um ein paar Tage zu entspannen und in eine fremde Kultur einzutauchen. Die zahlreichen Architekturbeispiele aus mehreren Jahrhunderten bieten viel fürs Auge (und die Kamera). Besonders ist natürlich der mittelalterliche Flair der Altstadt, aber auch die Plattenbaugebiete in den Randbezirken der Stadt haben einen gewissen Charme (Der Osten lebt). Es gibt eine deutliche Differenzierung, vielleicht sogar Abgrenzung, zwischen Esten und Einwohnern russischen Ursprungs.




OK

Nemaplot verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren